Wandern am Säuling (2047m)

Der Säuling mit Neuschwanstein

Letztes Wochenende fiel uns die Entscheidung nicht gerade leicht. Das Wetter war sehr wechselhaft. Sollen wir es riskieren, oder nicht? Wir haben es riskiert und sind auf den Säuling (2047m) in den Ammergauer Alpen gestiegen. Eine heftige Wandertour.

Auf nach Pflach in Österreich

Sonntag morgen sind wir früh losgefahren um auf den Säuling zu steigen. Mit dem Auto ging es nach Pflach in Österreich. Ein Freund hatte uns empfohlen den Berg von der österreichischen Seite anzugehen. Gesagt, getan.

Steiler Aufstieg

Der Weg schlängelt sich durchgehend steil am Berg entlang. Bis zum Säulinghaus sind wir ca. 2,5h gelaufen. Von dort aus ging es dann noch weiter über einen kurzen Klettersteig noch steiler zum Gipfel. Von dort aus hat man eine schöne Aussicht auf das Schloss Neuschwanstein.

Rings um den Gipfel herum hat man noch die Spuren vom Gipfelleuchten(?) gesehen. Da werden im Juni viele kleine Feuer an mehreren Bergen entzündet. Dieses Schauspiel müssen wir im nächsten Jahr anschauen.

Für wen ist die Wanderung geeignet?

Die Wanderung ist für trainierte Wanderer eine schöne Tour. Trittsicherheit wird vorrausgestzt. Leute mit Höhenangst sollten diese Wanderung nicht angehen. Es wird mitunter ein bisschen luftig unterm Hintern. Weit laufen muss man nicht. Gerade einmal 5km, aber dabei gilt es 1200 Höhenmeter zu bewältigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.