Trekking in Nepal – ein Wandererlebnis der besonderen Art

Bayern goes Nepal – eine Inzellerin erkundet die Mount Everest Gegend

Das Schöne an einem regionalen Sporthandel ist, dass man noch viele Menschen persönlich kennt und diese oft nicht nur zur Bergsport Ausrüstung im Geschäft oder online beraten darf – sondern sie auch ein Stück weit auf den kleinen und großen Abenteuern begleiten darf, die sie genau, mit der bei uns gekauften Ausrüstung, erleben.

Bergsport ist unsere Leidenschaft – und diese zu teilen ist ein großes Geschenk.

Genau aus diesem Grund teilen wir mit Euch nun das ganz besondere Erlebnis einer jungen Abenteuerin aus Inzell.

Gestartet wird nach Ankunft am Flughafen in Lukla mit dem Everest Base Camp Trek:

Die typisch nepalesischen Fahnen begleiten Maria auf dem Weg zum Everest Base Camp (5.364 Meter)

Mächtig – beeindruckend – erhaben liegen die weißbedeckten Gipfel vor den Wanderern

Akklimatisationstag in Dingboche (auf 4340m). Links im Bild – Blick auf Taboche (6501m) und rechts davon Cholatse (6440m)
Auf dem Weg zum Everest Base Camp
Auf dem Weg zum Chola Pass (5420m) zum Sonnenaufgang

 

 

 

 

 

 

 

Blick vom Gipfel Gokyo Ri (5357m) auf Mount Everest (der linke der beiden leicht grauen Berge im Hintergrund) und Nuptse (7861m und Lhotse (8516m) (rechts neben mt. Everest) und Cholatse (6440m) (ganz rechts im Bild) und Ngozumpa-Gletscher im Tal (größter Gletscher in Nepal, 36km lang)
Buddhistische Stupa auf dem Weg nach Dingboche, im Hintergrund Ama Dablam (6814m)

 

Aufstieg zum Kala Patthar (5545m, gibt verschiedene Höhenangaben) zum Sonnenaufgang
Blick auf links: Taboche (6501m) (leider der Gipfel leicht abegschnitten…) und rechts Cholatse (6440m)
Maria genießt den Blick von Gokyo Ri (5357m)
Blick von Gokyo Ri (5357m) auf Gokyo Lake (leider zugefroren) und rechts über der Person: Cholatse (6440m) und rechts davon: Taboche (6501m) (Die beiden Berge sind verbunden, ca. mitte rechts in dem Panorama. Und wieder Blick auf den Ngozumpa-Gletscher im Tal

 

Blick auf Ama Dablam (6814m) beim Aufsteig zum Chola Pass (5420m) zum Sonnenaufgang
Blick auf Ama Dablam (6814m) und Dorf Dingboche im Tal
Gokyo Lake

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ngozumpa-Gletscher mit zugefrorenen Gletschersee
Aussicht vom höchsten Punkt des Chola Pass (5420m)
Gokyo Lake
Sonnenaufgang über Mount Everest (8848m) . rechts davon: Nuptse (7861m) und links davon Lho La (6006m)
Blick auf Links: Taboche (6501m) und rechts: Cholatse (6440m)
Mount Everest (8848m)
Blick auf Ama Dablam (6814m)

 

 

 

 

 

 

Blick von Gipfel Gokyo Ri (5357m) auf Ama Dablam (6814m, zentral, in der Mitte die Spitze)

 

Yak auf dem Weg zum Everest Base Camp
Blick auf Mount Everest (8848m) (man sieht eigentlich nur die Spitze…) und rechts davon Thamserku (6623m)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maria Meinel

Viel erlebt, viele beeindruckende und weltbekannte Berge gesehen und das alles mit den eigenen zwei Beinen und einen vollbepackten Rucksack auf dem Rücken. Endlose Weite, Ruhe, Ferne und wir als kleine Wanderer. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art – danke Maria, dass du uns mit deinen Fotos und Berichten ein kleines Stückchen mit auf die Reise genommen hast.

Deine Bergsport Leidenschaft hat uns sehr gefesselt.

 

 

Viel Spaß Euch allen auf Euren Bergsport Abenteuern

Bei Fragen und Anregungen einfach einen Kommentar hinterlassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.