Cho Oyu Expedition – Episode 7 : Planänderung – zurück am Manaslu

Nachdem die Einreise nach Tibet nicht möglich war, wurde der Plan der Expedition geändert – Benedikt Böhm, Basti Haag und Greg Hill kehren nach Nepal zurück.

Benedikt Böhm, Basti Haag und Greg Hill haben unerwartet Ihr Ziel geändert. Das Team ist von Kathmandu direkt nach Sama (3.600 m), dem Ausgangspunkt zum Basecamp des MANASLU (8.163 M) geflogen.

Nachdem die Einreise nach Tibet gesperrt ist, kehren Benedikt Böhm, Basti Haag und Greg Hill an den Manaslu in Nepal zurück. Zurück? Die beiden Extrembergsteiger mussten dort 2007 ihre Speedbegehung aufgrund der Wetterbedingungen abbrechen. Der Manaslu ist mit 8.163 Metern Höhe der achthöchste Berg der Erde, gelegen im Gurka-Himal im Himalaya-Gebirge.

Mit gemischten Gefühlen stehen sie jetzt an alter Stelle – die Anforderungen sind höher als am ursprünglich geplanten Cho Oyu. Denn abgesehen von der größeren Stecke, die vom Basislager bis zum Gipfel zurückzulegen ist, erinnern sich die Speedbergsteiger daran, wie schnell ein Wetterwechsel die Besteigung des 8.163 Meter hohen Berges unmöglich machen kann. Bei einer heiligen, traditionellen Messe bittet das junge Bergsteiger-Team für gute Bedingungen für die Skibesteigung am Manaslu.

In den nächsten Tagen werden sie ihre Ski auspacken und sich weiter akklimatisieren. Böhm: „Der Berg ist wunderschön, wenn man ihn erst zu Gesicht bekommt. 2007 waren wir bereits hier und wurden komplett eingeschneit. Wir brauchen gutes Wetter.“

Nun ist zu hoffen, dass der Wettergott die Gebete gehört hat.

 

Weitere Informationen zur Besteigung des Manaslu gibt es auf der Seite von Dynafit.

 

Bisherige Expeditionen:
Episode 1: Expedition – das Vorhaben
Episode 2: Mount Fuji – Trainingseinheit
Episode 3: Cho Oyu Expedition – Finale Trainingsphase am Mont Blanc
Episode 4: Cho Oyu Expedition – Anreise Mera Peak
Episode 5: Cho Oyu Expedition – Trekking Mera Peak
Episode 6: Cho Oyu Expedition – Gipfel Mera Peak und Manaslu statt Cho Oyu
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.