Aiguille de la Tsa (3668m) – Endlich geschafft!

Aiguille de la Tsa (3668m)

Manch skibergsteigerisches Ziel kann über die Jahre fast zur fixen Idee werden.

Gründe

  • Extreme Optik und Ambiente, hoher Anspruch an Sicherheit,
  • wenige Tage mit allen Komponenten im Optimum bei gleichzeitig
  • relativ weiter Entfernung zur Heimat!

Dies trifft in hohem Maß auf unser Ziel zu, das W-Couloir der Aigiulle de la Tsa (3668m) im Westwallis mit dem Talort Arolla – gelegen mitten im Herzen der Haute Route zwischen Grand Combin, Dent Blanche und Matterhorn, bekannt durch hohe Skigipfel wie Pigne d`Arolla und als Etappenort der berühmten Patroille de Glacier, die von Zermatt nach Verbier führt . Legendäre Hütten hier sind die Cabane de Bertol und die Cabane Vignette.

Der Westgrat der stolzen Aiguille de la Tsa gleicht eher einer Festungsmauer als einem Grat. Zu beiden Seiten dieses Bollwerks zieht eine Steilrinne hinab auf den Glacier de la Tsa. Beide Couloirs sind ca. 650Hm lang, zwischen 40 und 50° steil und entweder oft lawinengefährdet oder es können tiefe Lawinenrillen die Abfahrt erschweren, ja sogar unmöglich machen.

Unser Vorhaben war das linke Couloir!

Nachdem wir bei unseren Aufenthalten im schönen Arolla immer von unserem sehr ansprechenden Hotel du Glacier aus dem Fenster oder vom Balkon dieses magische wirkende Ziel im Blick hatten, war klar, irgendwann müssen wir da rauf! Und wieder runter

Jetzt in den Faschingsferien waren wir dann zur rechten Zeit am rechten Ort:

  • 50 cm gut gesetzter Neuschnee, stabiles Wetter, hohe Motivation und:
  • Was wir nach dem Aufbruch bald merkten, vier Franzosen ( 3x Slitboard, 1x Ski) gut eine Stunde vor uns!
    Dies eine ziemliche Rarität – wird diese Ziel doch recht selten anvisiert, für uns allerdings nicht schlecht, denn so wurden 1650 Hm Spuren erträglicher und in der Abfahrt kamen wir uns auch nicht in die Quere!

Alles in allem wurde es ein perfekter, unvergesslicher Tag – anstrengend und von Pulverschnee belohnt!

Mit einem Wort : Ein Traum wurde (endlich) Realität!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.