Kurzberatung zum Kauf bei Verschüttetensuchgeräten

Kaufberatung LVS-Geräte

Die Verschüttetensuchgeräte wurden vor ca. 10 Jahren grundlegend revolutioniert. Vor allem der Einsatz digitalerTechnik und das Hinzufügen einer dritten Antenne in den Geräten hat zu einer verbesserten Technik und einer wesentlichen Beschleunigung des Auffindes von Verschüttungs-opfern geführt. Neue Ergebnisse zeigen, dass durch die 3-Antennengeräte die Suche deutlich schneller vonstatten geht und nunmehr die Engpässe bzw. Zeitverluste beim Sondieren und Ausschaufeln der Lawinenopfer die „Zeitfresser“ sind. micro_display_cmyk (1)

Der Focus der LVS-Hersteller liegt nunmehr deshalb in einer weiteren Gewichtsoptimierung der Geräte (z.B. Pieps Micro)

⇒Pieps Micro im Teamalpin Shop kaufen

 

 

1-Antenngeräte (Basis-Geräte)
Diese Geräte sind inzwischen veraltet und sollten unserer Meinung nach ausgetauscht werden. Die führenden Markenhersteller haben ab diesem Winter auch keine 1-Antennengeräte mehr in ihrer Produktpalette. Aufgrund der deutlich schnelleren Ortung insbesondere bei schwieriger „Koppellage“ des Gerätes bieten 3-Antennen Geräte eine höhere Reichweite, deutlich bessere Suchergebnisse und sparen vor allem Zeit bei der Suche, die entscheidend sein kann.

3-Antennengerät (Advanced Geräte)

micro_display_cmyk (1) 79103403_791_034_03 element_bild1_1 lvs-3plus-11370-blue_ocean-3-midres

 

Für den Großteil der Skitourengeher und Freerider ist das Advanced-Gerät passend und die erste Wahl. Es handelt sich um 3-Antennengeräte mit den wichtigsten Grundfunktionenen und einer einfachen Menüführung. Dadurch ist die schnelle und erfolgreiche Verschüttetensuche am besten möglich. Im Ernstfall (Lawinenabgang mit anschließender Verschüttung von Personen) befindet sich der Suchende in einer Stresssituation. Daher ist eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche unabdingbar. Der Nutzer muss das Gerät schnell und sicher bedienen können, die Technik muss dabei auf dem aktuellsten Stand (Möglichkeit des Softwareupdates) sein. Dies betrifft beispielsweise Sende- und Empfangstechnik, beleuchtetes Display, Anzeige der Laufrichtung, relative Entfernung und Anzahl der Verschütteten, Markierfunktion sowie eine Nachlawinenumschaltung. Eine Selbstverstänglichkeit ist das regelmäßige Training des Nutzers um eine gewisse Routine in der Benutzerführung auch unter Stress gewährleisten zu können.
⇒Advanced Geräte  im Teamalpin Shop kaufen

 

pieps_safety_day

Eine gute Möglichkeit hierzu ist unser Safety-Day im Heutal ,den wir jedes Jahr veranstalten . Hier wird einer begrenzten Teilnehmerzahl die Möglichkeit geboten
mit absoluten Profis den Ernstfall zu üben. Jeder Tourengeher, egal ob erfahren oder unerfahren, kann hier wirklich wertvolle Vorgehensweisen und Informationen für die eigenen Unternehmungen bekommen..
⇒Safety Day  im Teamalpin Shop buchen und sichern

 

 

 

3-Antenngeräte mit erweiterten Zusatzfunktionen (Profigeräte)

112771_pieps_dsp_pro_off pulse_barryvox_1

 

Geräte für Profis haben Zusatzfunktionen, wie die Möglichkeit der Hangmessung, oder die Erweiterung der Sendefrequenzen, eine Temperaturanzeige oder die Anzeige der Vitalfunktion von Verunfallten (unter der Voraussetzung, dass beide das gleiche Gerätemodell haben). Beispielsweise sind dies das Pieps Pro oder das Mammut Pulse. Um die erweiterten Funktionen dieser Geräte auch sinnvoll nützen zu können, erfordern diese Geräte allerdings ein ständiges Üben und eine entsprechende Routine bei der Handhabung. Daher werden sie in der Regel nur von Bergführern, Bergrettern Tourenführern oder ambitionierten Tourengehern verwendet.

⇒Profi Geräte  im Teamalpin Shop kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.