Kaufberatung für ABS-Rucksäcke (Deuter)

abs_inside_partner_t4f5fc5

ABS-Rucksäcke sind inzwischen in aller Munde und beginnen sich am Skitouren- und Freeridemarkt immer mehr zu etablieren.
Das Angebot hat sich für den Winter 2014/2015 um 2 neue Systeme erweitert. Einer davon ist der bewährte Rucksackhersteller Deuter, der mit seiner ABS-Rucksacklinie ONTOP in diesem Winter startet und den wir an dieser Stelle vorstellen wollen:
Zuvor sind jedoch noch einige Sicherheitshinweise wichtig, die jeder unbedingt beachten sollte. Der Lawinenrucksack ist nie eine „Lebensversicherung“, die vor einem Lawinenunfall schützt. Deshalb sind die klassischen Ausrüstungsgegenstände wie VS-Gerät, Lawinenschaufel und Lawinensonde unbedingt mit zu führen.
Daneben ist selbstverständlich die nötige Erfahrung gepaart mit sinnvoller und vorausschauender Tourenplanung ein wichtiger Baustein vor einem Bergabenteuer (z.B. Lawinenlagebericht usw.).

ontopabs20_7251_15                                     ontopabs30_3903_15

 

Deuter Ontop ABS-Rucksacklinie
Sicherheit, die passt!
Eine sichere Verbindung gehen Rucksackpionier Deuter und Airbag- Marktführer ABS® ein: Mit der Deuter OnTop ABS-Kollektion präsentiert Deuter vier Lawinenairbags – davon zwei frauenspezifische Modelle – mit dem bewährten ABS® Twinbag System und Deuters legendärem Alpine Back Tragesystem. Einer, der passt!
Der Name OnTop ABS steht nicht nur für Top-Qualität, Top-Zuverlässigkeit und Top-Passform. Ontop steht auch für einzigartige Gipfelerlebnisse – sowie die Funktionsweise des Lawinenairbags. Die zwei Airbag-Luftkissen, die sich in Sekundenschnelle aufblasen, sollen den Skifahrer oder Snowboarder vor einer Ganzverschüttung bewahren. Durch ihr großes Volumen von 170 l schwimmen sie in den Schneemassen auf, halten den Sportler „on top“ und erhöhen somit die Überlebenschancen signifikant.
Im besten Falle bleiben die Airbags natürlich ein Leben lang unbenutzt. Deuters neue ABS-Linie bietet aber mehr als nur Sicherheitsoptimierung. Die exzellente Passform des Alpine Back Systems sorgt für extrem hohen Tragekomfort. Das Material am Rücken ist zugleich luftig und schneeabweisend. Die sehr flexiblen Hüftflossen umschlingen die Hüfte perfekt, lassen keinen Zwischenraum und garantieren so einen festen, sicheren Sitz. Außerdem kommen in den Reißverschluss-Taschen der Hüftflossen Griff, Müsliriegel, Smartphone etc. unter.
Die Notfallausrüstung verstaut man im organisierten Sicherheitsfach des Ontop ABS, das mit besonderen Verstärkungen auf scharfe Kanten vorbereitet ist. Das Snowboard kann fest und unkompliziert frontal fixiert werden. Und auch die Skier können entweder horizontal oder diagonal befestigt werden. Das geräumige Hauptfach von den OnTop ABS-Modellen lässt sich rundum aufzippen. So kann man den Rucksack entweder komplett aufklappen oder einfach auf der Höhe öffnen, wo man das gewünschte Utensil verstaut hat.
Die OnTop ABS-Kollektion umfasst die kleineren Modelle mit 20 l bzw. 18 l in der speziellen SL-Damenversion. Sie eignen sich besonders für spartanische Tourengeher oder Variantenfahrer. Für die Tagestour wählt man den größeren OnTop: Die Damen das SL-Modell mit einem Volumen von 28 l und die Herren den 30 l OnTop

UNBEDINGT BEACHTEN: Der ABS-Rucksack ist kein Grund für erhöhte Risikobereitschaft! Die Lawinengefahr besteht immer und es wäre fatal, sie zu unterschätzen. Der ABS-Rucksack ersetzt auch nicht die Standard- Lawinenausrüstung. Im Gelände müssen LVS-Gerät, Sonde und Schaufel immer dabei sein. Zudem ist es wichtig, sich mit der Handhabung des Airbag- Systems vertraut und bewusst zu machen.
Quelle: 
(Auszüge aus Deuter Pressemeldung 2014)

 

dsc_0454Der Autor ist GF der Firma Teamalpin und in seiner Freizeit gerne in den Bergen unterwegs. Die Qualifikation als staatl. gepr. Ski-und Bergführer bzw. staatl. gepr. Skilehrer hilft ihm die Produkte auch ausgiebig und mit objektivem Sachverstand zu prüfen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.