Freeriden in Corvara

Die Skifahrt nach Corvara mit Praxenthaler hat schon Tradition. Seit über 30 Jahren fahren wir regelmäßig in dieses tolle Skigebiet mit seinem einzigartigem Dolomitenpanorama.

Dieses Jahr versprach der Wetterdienst bestes Wetter und optimale Schneeverhältnisse. Nachdem die „Jugend“ auch mitfährt, erreichen wir „schulbedingt“ unser Hotel „Col Alto“ erst am Freitagabend.

Für Samstag werden noch am Abend die Pläne geschmiedet. Wir wollen unbedingt eines der bekannten Täler fahren und da bietet sich das Val di Lasties natürlich an. Manuel, ein Bergführer aus Corvara meint, wir haben noch Pulver zu erwarten….. Da stört es niemanden am nächsten Tag früh zu starten.

Am nächsten Tag hangeln wir uns Richtung Pordoi Pass. Die Freerider von Völkl sind eindeutig in der Überzahl. Mein Katana V-Werks lässt sich gigantisch fahren und zusammen mit dem Spectre von La Sportiva habe ich ein perfektes Freeride-Equipment dabei.

 

An der Pordoi Bahn angelangt fällt uns das Canale Joel angenehm auf. Wir schauen uns an und haben eindeutig die gleichen „Absichten“. Nach einer kurzen Abstimmung fahren wir in reduzierter „Mannschaft“ Richtung Joel. Die Einfahrt ist sagenhaft gut zu fahren und kein Problem; diesmal ist die Durchfahrt im Felsenportal ziemlich eisig und wir fahren extrem vorsichtig (Manuel hat uns
verschwiegen, dass er am Vortag seine Leute über die Passage abgeseilt hat). Unsere Fahrer stehen aber allesamt gut auf dem Ski und meistern auch diesen „Engpass“ mit Bravour.

img_0491

Weiter geht´s nun in Richtung Val Lasties. Die Wartezeit unserer restlichen Fahrer wird durch die tollen Verhältnisse auf der Abfahrt wieder entschädigt, sodass am Abend alle zufrieden den Wellness-Bereich des Hotels genießen.

Für den nächsten Tag haben wir aufgrund des tollen Wetters und der idealen Schneebedingungen das Val di Mesdi geplant. Auch hier werden wir für den Fussmarsch bis zur Rifugio Boe mit einer supertollen Abfahrt
entlohnt. Natürlich haben alle die entsprechenden VS-Geräte und ABS-Rucksäcke dabei. Na ja, da lohnt sich doch mal ein Produkt-Test, um das Material zu testen: Also kommt der Vorschlag die ABS-Rucksäcke mal zu „zünden“. Diese Idee findet sofort Zustimmung ……….

img_0576

Der Abschluss in der Eisdiele kommt viel zu schnell. Aber es kommt bestimmt wieder der nächste Winter……….

 

 

 

Ein Gedanke zu „Freeriden in Corvara

  1. I see a lot of interesting articles on your blog. You have to spend a lot of time writing,
    i know how to save you a lot of work, there is a tool that creates
    readable, google friendly posts in couple of seconds,
    just type in google – k2 unlimited content

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.