Bouldern gewinnt neue Fans am Chiemgau-Gymnasium

Bouldern gewinnt neue Fans am Chiemgau-Gymnasium

Vier auf acht Meter gegen den eintönigen Schulalltag

Chalk gegen schwitzige Hände

Begeisterung statt Langeweile –   

stones

Bouldern3

 

Das Motto von Teamalpin und Intersport Ossi Praxenthaler zeigt sich in der heimischen Region. „Sport ist unsere Leidenschaft“ – dafür stehen wir als Bergsportexperte. Natürlich freuen wir uns sehr, die Jugend und die junge Begeisterung fürs Klettern zu unterstützen und zu sehen wie die Leidenschaft für den Sport zu brennen beginnt. Maria Beil vom Chiemgau Gymnasium Traunstein stellte dieses Jahr erneut einen Boulderevent an Ihrer Schule auf die Beine. So soll es weitergehen und so stellten wir sehr gerne Preise zur Verfügung.

 

 

Hier ein kleiner Einblick von Maria Beil in die vergangenen Wochen der:

Schulbouldermeisterschaft 2015

am Chiemgau-Gymnasium Traunstein

Bouldern4

Ein kleiner Raum mit großem Nutzen – Kraft und Technik geschickt eingesetzt!

Das Chiemgau-Gymnasium Traunstein ist bekannt für seine starke sportliche Ausrichtung. Dank der engagierten Lehrerin Maria Beil konnte dieses Jahr bereits die zweite Schulbouldermeisterschaft für die 5. und 6. Klassen an unserer Schule stattfinden.

Nicht nur die Lehrerin, sondern vor allem die Schüler und Schülerinnen zeigten äußerst großes Interesse und nutzten so einen kleinen Raum von 4x8m Größe in dem seit 2012, dank Förderverein, die Möglichkeit zum Bouldern (Klettern ohne Seil bis Absprunghöhe) angeboten wird.

Von Beginn bis Ende der Meisterschaft kann man nur von begeisterter Teilnahme sprechen. An dem über vier Wochen laufenden Wettkampf beteiligten sich 106 Schüler und Schülerinnen. Sie hatten während der Mittagspause und während des Sportunterrichts die Möglichkeit ihr Können an 20 leichten bis schweren „Bouldern“ auszuprobieren, zu erweitern und schließlich zu beweisen. Sobald ein Schüler an den vorgegebenen Griffen von Start bis Ziel durchklettern konnte, durfte er die Punkte auf seinem Laufzettel eintragen. Nicht selten konnte dadurch beobachtet werden, dass kleine Gruppen von Teilnehmern ihre Mittagspause lieber im Boulderraum verbrachten als in der Stadt Pizza essen zu gehen.

Nach Ablauf der Wochen war ein großer Zuwachs an Muskelkraft und eine besser ausgefeilte Technik erkennbar und viele SchülerInnen konnten sich im Vergleich zur Anfangsleistung stark verbessern. Dies sollte in einer Siegerehrung gebührend gefeiert werden. Für die gelungene Organisation der Siegerehrung bedanken wir uns bei dem Schüler des Wahlfaches Schulradio, Niklas Wrona. Ein Dank gebührt auch dem Sporthaus Ossi Praxenthaler, welches die Schule einmal mehr mit tollen Preise rund um das Thema Klettern unterstützte.

Bouldern2

Viele SchülerInnen entdeckten auf diese spielerische Weise, bei der es durch gegenseitiges Anfeuern auch zu einer raschen persönlichen Leistungssteigerung kam, die Sportart Klettern für sich. Diese haben nun natürlich auch die Möglichkeit neben dem Wahlfach Klettern in die Schulmannschaft Klettern einzutreten. Einmal pro Woche wird im Rahmen des Projektes „Sport nach eins“ zusätzliches Training angeboten. Dort kann das Klettern intensiver ausgeübt werden. Es beinhaltet Vorstiegsklettern, Sturztraining und eine gezielte Verbesserung der persönlichen Klettertechnik.

Dank zurück an Dich, Maria, für dein Engagement und deinen Einsatz. An die Schüler des Chiemgau Gymnasium Traunsteins: weiter so! Klettert über auch selbst hinaus!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.